1999

 

Die Fasnacht stand unter dem Motto Teuflisches Handy. Es sollte damit auf die in letzter Zeit nicht immer nur positive Entwicklung des Handy Gebrauchs aufmerksam machen. Die Teilnahme an der Bahnhofausstellung der Guggenmusig Rotseemöven wurde mit dem 2. Platz prämiert. Zum fünften aufeinanderfolgenden Mal und zum 9. Mal insgesamt durfte am grossen Lozärner Umzug mitgelaufen werden.

   

2000

 

Das Sujet der Fasnacht war der Zytwächter. Das Sujet sollte auf die immer grössere Hektik unserer Zeit aufmerksam machen. Die Musig in der Kleidung der Gardisten sollte die Zeit einfangen und beschützen, allen andern Zeiten vorab den Major in der Gestalt des Zytturms.

   

2001

 

Mit diesem Sujet Lüüs Brother wurde an der Fasnacht die reality TV Soaps wie Big Brother usw. inklusive den Zuschauern auf die Schippe genommen. Unter dem Motto Besch Parat lief der Major als TV Kamera voraus gefolgt von den übernächtigten und gelangweilten Zuschauern, die diese Soaps eigentlich ja gar nicht schauen.

   

2002

 

Bombastisch war das Motto der 20sten Lüüs Fasnacht. Als gezündete Bomben und mit Raketen auf dem Rücken zog die Musig mit dem Tambi durch die Stadt, dieser hielt das Streichholz für die Zündung der Raketen anlässlich der Geburtstagsfeier schon in  der Hand. Dicht auf folgte ihnen ein Konfetti speiender Vulkan. Dies war auch das erste Jahr indem das Blattlüüs Guggertreffen statt fand.

   

2003

 

Darth Maul war das Motiv für das Sujet "Star Lüüs Episode XXI" mit welchem die Blattlüüs die Strassen der Luzerner Fasnacht unsicher machten. In schwarzen Kutten, mit leuchtend gelben Augen und mit Leuchtschwertern bewaffnet zogen sie durch die Altstadt.

   

NEWS

Termine

20.01.2018

Räbibock

23.01.2018

Probe

27.01.2018

BTS Ball