E-MagLuus

Güdiszischtig

Do 02.03.2017 15:00
Autor: Ramona Weibel

Den letzten Fasnachtstag haben unsere Anwärter bereits um 14:15 Uhr mit Tee kochen gestartet. Später, um 15:30 Uhr, hat sich dann die ganze Musik auf dem Kapellplatz getroffen. Wir machten uns sogleich auf den Weg zu unserem Fototermin. Kaum haben wir uns an der Mariahilfgasse platziert, mussten wir uns auch schon beeilen, damit wir nicht all zu nass wurden. In Sekunden hat sich der Himmel verdunkelt und unsere Fotografin konnte noch ein paar Schnappschüsse machen. Ein grosses Dankeschön an Barbara Fendt. 

Nach einer kurzen (oder doch eher längeren) Regenpause ging es weiter zum Mühleplatz. Zusammen mit der Guuggenmusig Leuechotzeler haben wir die Menschenmenge zum „shaken“ gebracht. Auf diesem Wege nochmals an die Leuechotzeler: Herzlichen Glückwunsch zum 35 jährigen Jubiläum!! Es hat Spass gemacht, mit euch auf der Bühne zu stehen. 

Danach standen wir für den Monstercorso an. Leider meinte es Petrus nicht gut mit uns. Genau in dem Moment, als wir los liefen, regnete es in Strömen. Gut durchnässt liefen wir wahrscheinlich den schnellsten Monstercorso, den es jemals von den Blattllüüs gegeben hat. 

Bei unserem Mitternachtsimbiss um ca. 22:30 Uhr im Hotel Waldstätterhof konnten wir uns alle bei einem feinen Essen wieder aufwärmen. Auch bei Susanne und Patric Graber sowie dem Personal vom Hotel Waldstätterhof möchten wir uns herzlich für die Gastfreundschaft bedanken. 

Um 24:00 Uhr spielten wir, gemäss Programm, zum letzten Mal auf der Jesuitenbühne. Trotz schlechtem Wetter haben sich einige Leute vor der Bühne versammelt. Wir wollten die Bühne schon verlassen, als die Födlitätscher Lozärn sich zu uns auf die Bühne gesellten. Abwechslungsweise spielten wir ein paar Stücke und machten uns danach gemeinsam auf den Weg zurück zum Kapellplatz. 

Um 03:00 Uhr machte sich unser Tambi, zum letzten Mal mit uns, auf den Weg zur Rathaustreppe. Dort gab die Musik, ihm zuliebe, nochmals alles. Wir Lüüs danken Bio für seinen Einsatz als Tambi in den letzten 5 Jahren und freuen uns auf die nächsten Jahre, wenn er unser Sousi-Register unterstützt. 

Bei unserem alljährlichen Abschlusskonzert durften sich in diesem Jahr die Anwärter je ein Lied wünschen. Nach den 4 gewünschten Stücken durften wir unsere Instrumente tauschten und versuchten uns am „Altstädtli“. Danach war auch für uns die Fasnacht 2017 vorbei.

 

   

   

Kommentare (0)

Güdismäntig

Di 28.02.2017 02:16
Autor: Selina Andreoli

Bei strahlendem Sonnenschein begann für uns Blattlüüs um 10.00 Uhr der Güdismäntig. Den ersten Auftritt genossen wir auf der Bühne bei der Luzerner Kantonalbank.

Der nächste Termin war das Einstehen für den Umzug. Das hiess, dass wir genügend Zeit hatten, zum das tolle Wetter zu geniessen. Die einten gönnten sich am See ein Fondue, andere spielten Karten; zusammen hatten wir einen tollen Nachmittag. Um ca. 16.00 Uhr begann für uns dann der Wey-Umzug.

 

Anschliessend genossen wir ein feines Abendessen im Waldstättehof. Zu unserer Überraschung gab es ein Dessert, nämlich einen Geburtstagskuchen: 35 Jahre Blattlüüs, Happy Birthday.

 

Frisch gestärkt zog es uns wieder in die Gassen Luzerns. Mit Gässlen und verschiedenen Auftritte beendeten wir den Tag. 

 

Kommentare (0)

Fasi-Sonntig

Mo 27.02.2017 01:16
Autor: Sarah Lanquetin

Dieses Jahr waren wir wieder am Umzug in Emmenbrücke anzutreffen. Hier ein paar Eindrücke dazu:

 

 

 

 

Kommentare (0)

Fasi-Samstag

Sa 25.02.2017 22:41
Autor: Ramona Weibel

Heute starteten wir unseren musikalischen Tag um 12.00 Uhr auf dem Kornmarkt. Vor begeistertem Publikum spielten wir einige Lieder.

Nach einer kurzen Mittagspause machten wir uns auf den Weg zu den Chottlebotzer. Um 14.00 Uhr war unser grosser Auftritt.

Am späteren Nachmittag gaben wir ein kleines Konzert für unsere Gönner auf dem Platz beim Stadttheater. Danach gönnten wir uns einen warmen Tee :-).

 

Dann, endlich war es soweit. Um 20.00 Uhr haben wir mit den Födlitätscher zusammen die Rathaustreppe gerockt. Abwechslungsweise spielten wir unsere Stücke. Bei unseren Tanzeinlagen unterstütze uns das Publikum tatkräftig. Es war einfach nur cool.

 

Kommentare (0)

Schränze ohni Gränze

Fr 24.02.2017 22:38
Autor: Selina Andreoli

Es ist tatsächlich kein Gerücht; Petrus ist wahrlich auch im Blattlüüs-Fieber. Obwohl die Wettervorhersagen für das Schränze ohni Gränze in diesem Jahr schlecht waren, konnten wir den Tag mehrheitlich mit trockenem Wetter verbringen. Sogar die Sonne liess es sich nicht nehmen, sich zu zeigen.

Von 12.00 Uhr bis 18.00 Uhr gaben verschiedene Guggenmusigen ihr Repertoire auf unserer Bühne zum Besten. Zusammen mit den Gästen, Gönnern, Ehren- und Passivmitglieder verbrachten wir einen tollen Nachmittag mit super Stimmung. 

 

 

Ab 18.00 Uhr spielte die Kleinformation Hornochse für unsere Gäste und uns. So konnten alle zusammen den Abend gemütlich ausklingen lassen.

 

Viel zu schnell war dieser Tag vorbei. Doch wir freuen uns bereits auf die nächsten Fasnachtstage.

Kommentare (0)
Seite 1  2  3  4  5

NEWS

Termine

29.09.2017

Probe

06.10.2017

Probe

08.10.2017

Chilbi unter der Egg