E-MagLuus

zurück

Güdismäntig & Güdiszischtig

Mi 14.02.2018 19:08
Autor: Rahel Schwarzentruber

"Ach du Schreck", das ging am Morgen des Güdismontags wohl dem einen und anderen Fasnächtler durch den Kopf, als er die 10 cm dicke Schneeschicht entdeckte. Aber einen richtigen Fasnachtsfanatiker hält so ein bischen Schnee und eine Schlechtwetterprognose nicht davon ab, an die Fasnacht zu gehen. Und so auch die Blattlüüs. Um 9:30 Uhr war Treffpunkt und bei grösstem Schneegestöber gaben wir kurz danach bei der Luzerner Kantonalbank unser Bestes, mit unseren Klängen den Schnee zu vertreiben. Und siehe da, es hat geklappt. Pünktlich zum Einstehen des Umzuges kam die Sonne hervor.

 

 

Nach dem Umzug genossen wir wieder einmal ein leckeres Essen im Hotel Waldstätterhof. Frisch gestärkt verbrachten wir den restlichen Abend mit Gässeln in der Stadt, einem tollen Auftritt mit den Leuechotzeler und Tee trinken bei unserem Teewagen am Kapellplatz.

 

Der Güdisdienstag startete für die Blattlüüs mit einem Fototermin. Danach ging es weiter mit einem Auftritt auf der Guggerbühne auf dem Mühleplatz. Gemeinsam mit der Müsalimusig unterhielten wir die Menge für ca. eine Stunde. Und danach ging es schon ab zum Einstehen für den Monstercorso.

 

In der Nacht wurde es etwas frisch, was wohl leider die Fasnachtsbesucher etwas vertrieben hat. Nichts desto trotz war die Stadt voller Guggenmusigen, die wie wir bis in die frühen Morgenstunden die fünfte Jahreszeit zelebrierten. Um 4:15 Uhr blies unser Tambi zum traditionellen Abschlusskonzert auf dem Stiefelplatz. Und nun ist ein weiteres tolles Fasnachtsjahr schon wieder Vergangenheit. Und das Fieber für die nächste Saison kann kommen.

Kommentare (0)

Neuer Kommentar

Vorname, Name *
Email (nicht sichtbar)
Homepage
Kommentar *
 
 

NEWS

Termine

26.05.2018

Sujetversammlung

23.06.2018

Hochzeit Evi & Fäbu

30.06.2018

Luzerner Fest