E-MagLuus

Güdismäntig & Güdiszischtig

Mi 14.02.2018 19:08
Autor: Rahel Schwarzentruber

"Ach du Schreck", das ging am Morgen des Güdismontags wohl dem einen und anderen Fasnächtler durch den Kopf, als er die 10 cm dicke Schneeschicht entdeckte. Aber einen richtigen Fasnachtsfanatiker hält so ein bischen Schnee und eine Schlechtwetterprognose nicht davon ab, an die Fasnacht zu gehen. Und so auch die Blattlüüs. Um 9:30 Uhr war Treffpunkt und bei grösstem Schneegestöber gaben wir kurz danach bei der Luzerner Kantonalbank unser Bestes, mit unseren Klängen den Schnee zu vertreiben. Und siehe da, es hat geklappt. Pünktlich zum Einstehen des Umzuges kam die Sonne hervor.

 

 

Nach dem Umzug genossen wir wieder einmal ein leckeres Essen im Hotel Waldstätterhof. Frisch gestärkt verbrachten wir den restlichen Abend mit Gässeln in der Stadt, einem tollen Auftritt mit den Leuechotzeler und Tee trinken bei unserem Teewagen am Kapellplatz.

 

Der Güdisdienstag startete für die Blattlüüs mit einem Fototermin. Danach ging es weiter mit einem Auftritt auf der Guggerbühne auf dem Mühleplatz. Gemeinsam mit der Müsalimusig unterhielten wir die Menge für ca. eine Stunde. Und danach ging es schon ab zum Einstehen für den Monstercorso.

 

In der Nacht wurde es etwas frisch, was wohl leider die Fasnachtsbesucher etwas vertrieben hat. Nichts desto trotz war die Stadt voller Guggenmusigen, die wie wir bis in die frühen Morgenstunden die fünfte Jahreszeit zelebrierten. Um 4:15 Uhr blies unser Tambi zum traditionellen Abschlusskonzert auf dem Stiefelplatz. Und nun ist ein weiteres tolles Fasnachtsjahr schon wieder Vergangenheit. Und das Fieber für die nächste Saison kann kommen.

Kommentare (0)

Fasi-Samschtig & Fasi-Sonntig

So 11.02.2018 21:07
Autor: Selina Andreoli

Fasi-Samschtig:
Das High Noon Konzert auf dem Rathausplatz war der Startschuss in den Tag. Anschliessend fand der Bassisten-Kongress statt, welchen Bio als zukünftiger Sousaphounist besuchen durfe. 
Kaum waren unsere drei Sousis wieder zurück, begann das Gönnerkonzert am Stadttheater. Dieses Konzert führte unser Tambi, ungewohnterweise, von der hintester Reihe aus. Roger übernahm dafür den Schlag, ein riesiges Dankeschön dafür.

Weiter zog es uns zu den Födlitätscher, wo wir auf ihrer Bühne spielten. Nach einer kurzen Pause ging es dann zusammen zur Rathaustreppe. Dieser Tagesabschluss war wieder einmal ein Highlight. Vielen Dank Födlis für das tolle Konzert. 

 

 

Fasi-Sonntig:
Am Sonntag führte es uns nach Emmen, wo wir am Umzug teilnahmen. Dieser ist kurz beschrieben: nass, sehr nass, kalt aber trotzdem lustige Stimmung.

 

Kommentare (0)

SchmuDo & Schränze ohni Gränze

Fr 09.02.2018 22:05
Autor: Rahel Schwarzentruber

Donnerstag 08.02.2018, schon 04:30 Uhr morgens sind ganz viele Blattlüüs am Mühleplatz anzutreffen, welche die legendäre Tagwache kaum erwarten konnten. Und um 5:00 Uhr war es dann endlich so weit, die fünfte Jahreszeit konnte beginnen. Mit Gässeln und einem leckeren Frühstück und mit ihrem Auftritt auf der CS Bühne verbrachten wir Blattlüüs den Morgen, bevor es zum einstehen für den Umzug ging.

 

Nach dem Umzug und einem stärkenden Essen ging es Abends in den  Gassen weiter.


Und freitags in der Früh ging es auch schon wieder weiter. Die Blattlüüs trafen sich, um die Vorbereitungen für das Schränzen ohni Gränzen zu machen. Ab 12:00 Uhr bis 18:00 Uhr begrüssten wir dann stündlich zwei tolle Guggenmusigen.

 

Punkt 18:00 Uhr war der Auftakt zum Tee ohni Gränzen untermahlt von Klängen des DJ Bio. Um 21:00 Uhr war ein legendärer Tag dann schon wieder Vergangenheit. Nun freuen wir uns auf tolle weitere Tage.

Kommentare (0)

Guggerbaum stellen

Mi 07.02.2018 22:22
Autor: Selina Andreoli

Der Baum steht, die Fasnacht kann beginnen.

Auch dieses Jahr waren unsere Anwärter fleissig und haben eine tolle Tafel für den Guggerbaum erstellt. Nach dem traditionellen Fackelumzug wurde die Tafel an den Baum gehängt, trotz einem kleinen Missgeschick.

Und nun heisst es noch 6 Stunden und 30 Minuten bis zur FASNACHT 2018!

  

 

Kommentare (0)

Iigügglete & Fasimäärt

So 04.02.2018 14:27
Autor: Rahel Schwarzentruber

Vergangenes Wochenende war es so weit, die Blattlüüs hatten ihre letzten Auftritte mit dem Sujet Blattlüüsfieber. 

Auch dieses Jahr waren wir wieder mit dabei bei der Iigügglete Rothenburg. Um 21:15 Uhr gaben wir im Zentrum von Rothenburg unser Können zum Besten.

 

Und nur einige Stunden später, besammelten sich die Blattlüüs am nächsten Tag auf dem Kornmarkt und stimmten sich langsam auf den Auftritt auf der Rathaustreppe ein. 

 

Um 13:00 Uhr spielten die Lüüs als erste Guggenmusik des Fasnachtsmarkts auf der Rathaustreppe und mischten Stimmung unters Volk.

Und in vier Tagen ist es ENDLICH so weit, die fünfte Jahreszeit steht vor der Tür. Das "Blattlüüsfieber" ist abgeklungen und als "Rattenplage" starten wir punkt 5:00 Uhr in die Fasnacht 2018.

Kommentare (0)
Seite 1  2  3

NEWS

Termine

08.09.2018

HV

14.10.2018

Chilbi onder de Egg

30.11.2018

MGD Jahreskonzert